Gartengestaltung Lars Weisser
   

Literatur- Empfehlungen

ErzÀhlende GÀrten, eine Reise wert...

Das Intro zum Buch
www.weltdergaerten.de

50 großartige GĂ€rten und GĂ€rtner werden in diesem wunderschönen Prachtband vorgestellt. Den beiden KĂŒnstlern Tessa Traeger und Patrick Kinmonth gelingt es mit diesem Werk, die Vielfalt der britischen und internationalen Gartenszene sehr lebendig vorzustellen. Das Kompendium der Gartenkunst ist ein Hochgenuss und gleichzeitig Anregung fĂŒr jeden Gartenfreund.


Das Marmorbild

Das Marmorbild ist eine Novelle von Joseph Freiherr von Eichendorff aus dem Jahre 1818. Er gilt als populĂ€rster Vertreter der spĂ€tromantischen Dichtung. 

In einem verwunschen wirkenden Garten erblickt der junge Edelmann Florio die Marmorstatue einer schönen Frau und verfĂ€llt dem Zauber des marmornem Venusbild, dessen Anblick im nĂ€chtlichen Garten eine unbestimmte Sehnsucht in ihm zurĂŒck lĂ€sst. Er versucht sie wiederzufinden. Doch als er der wandelnden Schönen in ihren Lustgarten folgt, verschmelzen die Ebenen von Traum und Wirklichkeit.

Natur und Idylle, Nacht und Traum – die kulturgeschichtliche Epoche der Romantik suchte die NĂ€he zur freien Natur, wĂ€hlte den Gang ins Freie - in den (nĂ€chtlichen) Garten, weil dort die schnöde Wirklichkeit verschwand. Ein Genuss fĂŒr alle die in das Mysterium des Wunderbaren und in die GefĂŒhlswelt der Romantik eintauchen und den Alltag einen Augenblick vergessen möchten. 


Mit produktiver Faulheit zum erfolgreichen MĂŒĂŸiggĂ€nger

Große Ideen brauchen vor allem eines: Zeit und Muße. Isaac Newton kam der zĂŒndende Einfall zu seiner Gravitationstheorie im Garten, als er versonnen einen Apfel betrachtete (Schnabel, U. 2010: Muße: Vom GlĂŒck des Nichtstuns).

So ist auch fĂŒr die Autorin der Garten zuallererst ein Ort an dem man sich erholt, um wieder neue KrĂ€fte fĂŒr den Alltag zu schöpfen - eine Insel der Muße und KreativitĂ€t. Die wenigsten Menschen aber haben die Zeit, tĂ€glich mehrere Stunden im Garten zu arbeiten, um ihn fĂŒr die Stunden des Ausspannens in Form zu bringen. Wer dennoch ein stimmungsvolles Ambiente mit vielen Blumen, KrĂ€utern, Obst und GemĂŒse anstrebt, muss seine GartentĂ€tigkeit besonders genau dosieren. Mit diesem Appell zu mehr Gelassenheit ist nicht gemeint, dass der Garten machen kann was er will! Vielmehr kommt es auf eine gute Planung an und auf das Wissen, wann man lenkend eingreifen sollte. Mit dieser Reduktion der Gartenarbeit auf ein Minimum, fĂŒhlt sich der „faule” GĂ€rtner am Ende reich beschenkt und zutiefst beglĂŒckt.


Reisebegleiter von Tradition bis Moderne..

Die GĂ€rten Japans haben zwei verschiedene Wurzeln: Zum einen die japanische Gestaltung aus prĂ€historischer Zeit, als man kleine Flecken kiesbedeckter WaldstĂŒcke oder StrĂ€nde als die HeimstĂ€tte der Naturgeister betrachtete, und zum anderen die aus China und Korea ĂŒbernommene Tradition mit Teichen, WasserlĂ€ufen, WasserfĂ€llen, Steinarrangements und einer vielfĂ€ltigen Bepflanzung. Dieses Buch zeichnet die Entwicklung und Mischung dieser beiden Traditionslinien sowie die Umsetzung neuer Gestaltungselemente nach, die sich die japanische Gartenkunst auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung neu erschloss. Eine Vielzahl berĂŒhmter GĂ€rten, darunter die kiesbedeckten Höfe, frĂŒhe AristokratengĂ€rten, esoterische und so genannte ParadiesgĂ€rten, Zen-GĂ€rten, die GĂ€rten der Kriegerkaste, TeegĂ€rten und WandelgĂ€rten werden vorgestellt. Weitere Kapitel erlĂ€utern zudem moderne Trends und die Gestaltung japanischer GĂ€rten außerhalb Japans.


Dekorativer Schmuck im Garten

Erfrischend und belebend auch bei wenig Platz: Schaffen Sie sich Ihr eigene kleine Oase auf Balkonien. Lassen Sie sich von den ausgefallenen und dekorativen Ideen fĂŒr Miniteiche und Brunnen inspirieren! Je nach Geschmack werden hier dezente, moderne, rustikale oder farbenfrohe Arrangements von Miniteichen und den passenden Pflanzen gezeigt. Steht Ihnen der Sinn nach bewegtem Wasser, werden Ihnen Pumpenschwengel, Sprudelsteine, Keramiktöpfe, Wandbrunnen, Springbrunnen oder Kaskaden vorgestellt. Dieses Buch bietet Ihnen die Entscheidungshilfe. Miniteiche in flachen Schalen, derben EichenfĂ€ssern oder bunter Keramik. Wasserspiele als Sprudelsteine, Wasserspeier, Wand- oder Springbrunnen Pflege-1x1: handfeste Tipps und Hinweise fĂŒr die richtige Pflege.



GĂ€rten fĂŒr morgen

Neue Gestaltungswege verstehen den Garten nicht mehr als Ort der gezĂ€hmt und in Form geschnitten werden muss, sondern als einen Ort, an dem mit Licht, Rhytmus, Raum und der Textur der VerĂ€nderung ĂŒber die Zeit hinweg gearbeitet wird. 20 Projekt- darstellungen veranschaulichen - sehr gut kommentiert - die einzelnen Themenbereiche. Die Autoren berichten ĂŒber eine neue Sicht der Gartengestaltung- einer facettenreichen Kunstform - in der sich Kultur und Gesellschaft unserer Zeit widerspiegelt.

 

Gartenzitat

Wenn du ein GĂ€rtchen hast und eine Bibliothek, so wird dir nichts fehlen.

(Marcus Tullius Cicero)

Mustergarten:

Besuchen Sie unsere MustergartenflÀche im Raiffeisen Baucenter Schwab und Kretz in Rauenberg, hier einige Impressionen

 

Sitemap Impressum Startseite